» Verein oder nicht?

Verein oder nicht?

Wenn Sie einen Box-Verein in der Nähe haben und die Trainingszeiten in Ihren Tagesablauf passen, kann ich Ihnen nur raten, nutzen Sie das Angebot.
Und wenn Sie nur für wenige Monate dort trainieren um die Grundlagen zu lernen.
Sie haben dort ideale Trainingsbedingungen und werden entsprechend Ihres Leistungsvermögens trainiert und noch viel wichtiger korrigiert.
Ein Trainer vor Ort kann Ihnen die Schläge viel besser erklären als ich das in diesem Beitrag könnte.
Er kann es Ihnen zeigen und vormachen. Er sieht Ihre Fehler und kann sofort Einfluss darauf nehmen.

Ein guter Trainer erkennt sofort Ihre Stärken und Schwächen und wird Sie entsprechend fördern und anleiten.
Außerdem trainiert es sich im Kreise von Gleichgesinnten, gleich noch mal so gut.

Suchen Sie sich Ihren Boxclub gut aus.
Auch hier gibt es, wie überall im Leben, große Klassen-Unterschiede.
Wenn Sie in einen Boxclub kommen und Typen vom Format eines Erkan vor sich sehen der Sie mit „Du kommst hier nicht rein...“ oder Ähnlichem begrüßt, sollten Sie auf der Stelle die Schule verlassen.
Im Ernst. Auch ein Laie kann unterscheiden ob in einem Verein Schläger oder Sportler trainieren.
Lassen Sie sich aber auch nicht zu schnell erschrecken. Ein Box-Stall ist kein Ballett-Saal. Auch wenn beide Sportarten erstaunlich viel gemeinsam haben.
Aber das werden Sie selbst schon nach wenigen Wochen des Trainings selbst feststellen.

In einem guten Box-Stall haben Sie ideale Trainingsmöglichkeiten. Sie haben alle Arten Von Sandsäcken und Schlagbällen, Geräte für das Krafttraining und gute Springseile zur Verfügung.
Es gibt andere Sportler die Ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen und die Sie mit Berichten aus ihrer Anfangszeit motivieren und bei der Stange halten können.

Es gibt inzwischen immer mehr Trainingszentren die Fit-Boxen in speziellen Kursen oder auch Frauen-Boxen anbieten.
Fragen Sie einfach danach.
Aber auch wenn diese Kurse nicht angeboten werden, sollte man das Training dort beginnen, wenn man die Möglichkeit hat.
Keine Angst!
Es wird Sie niemand auffordern zu einem stiernackigen Typen in den Ring zu steigen und Ihren Mut zu beweisen.
Wenn Sie klar sagen, dass Sie nur an dem Training selbst interessiert sind aber eigentlich keine Wettkämpfe bestreiten wollen, wird man Sie dort genau so gut trainieren wie alle anderen Sportler und sich freuen, dass wieder jemand zur Gilde der Boxer hinzugekommen ist.