» Was ist Fitboxen?

Was ist Fitboxen?

Wie bereits Eingangs erwähnt, hat das Fit-Boxen nichts mit mit dem eigentlichen Boxkampf zu tun. Es kommen nur bewährte Trainingsmethoden aus dieser Sportart zum Einsatz.

Ein Boxer muss über ein hohes Maß an körperlicher und geistiger Stärke verfügen. Zum einen ist ein Boxkampf eine extrem kraftraubende Angelegenheit. Zum anderen erfordert es extrem viel Mut und geistige Stärke in einen Ring zu steigen und zu wissen, dass es gleich zu einem Schlagabtausch mit einem gleichwertigen Gegner kommt.

Der natürliche Drang ließe uns mit Sicherheit die Flucht ergreifen, doch ein Boxer geht noch extra einen Schritt nach vorn. Genau in die Richtung, in der es weh tun kann.

Box-Training steigert also nicht nur die Physis, sondern auch die psychische Leistungsfähigkeit. Obendrein lernt man noch, seinen Körper auch in Ausnahmesituationen vollständig zu beherrschen.

Probieren Sie es mal aus. Es ist überhaupt nicht leicht, genau dorthin zu schlagen, wo man hinschlagen möchte. Wenn sich das Ziel dann auch noch bewegt und obendrein zurück schlägt, wird es für einen Anfänger fast unmöglich, sein Vorhaben in die Tat umzusetzen.

Außerdem können die Fähigkeiten, die man sich während des Trainings erwirbt, in Notwehrsituationen sehr hilfreich sein. Auch Frauen ist es möglich, nach entsprechendem Training, einem Mann zu zeigen, dass er nicht alles machen kann, was er gerade tun möchte. Man erinnere sich nur an den legendären Kampf zwischen Regina Halmich und Stefan Raab.